Paarfotos – Unterschiedliche Bilder auf kleinstem Raum
 

Michi kannte ich ja schon aus einem anderen Treffen von vor ein paar Monaten. Diesmal fragte sie mich, ob ich von ihr und ihrem Partner Michael Paarfotos auf der Kürnburg bei Stamsried machen würde. Logisch!

Und dabei ist eine Vielzahl an unterschiedlichen Bildern entstanden.

 

Viele werden jetzt sicherlich meinen, dass das super Fotos geworden sind, weil in jedem Bild die herrliche Burg zu sehen ist. Doch weit gefehlt… auf keinem der Bilder erkennt man wirklich, dass wir überhaupt auf einer Burg waren. Und das hat seinen Grund.

Zunächst einmal ist der erste Grund, weshalb man die Burg nicht erkennt richtig simpel: Wenn die Burg so groß auf dem Bild gewesen wäre, dass man sie erkennt, dann wären Michi und Michael nur noch winzige Punkte im Bild gewesen, was sicherlich in niemandes Interesse gewesen wäre.

Sie ist aber auch noch aus einem weiteren Grund nicht großartig mit im Bild: Nichts in den Bildern soll mit meinem Hauptmotiv – dem Paar – in Konkurrenz stehen und davon ablenken. Das ist etwas, das viele nicht beachten, wenn sie sich einen Ort für Fotos aussuchen. Dabei ist das einer der wichtigsten Tipps, den ich für Portraitfotos geben kann. Es soll sofort klar sein, wer oder was in einem Bild das Hauptmotiv ist.

Warum sind wir dann überhaupt mit dem ganzen Equipment hochgestiegen zur Burg? Ganz einfach:

  1. Michi wollte die Bilder da oben machen, weil ihr der Gedanke gefiel mich da hoch zu scheuchen... :D
  2. Die Kürnburg bietet mit ihrer mächtigen Steinmauer einen schönen Hintergrund, welcher nicht ablenkt
  3. Sie bietet zahlreiche Möglichkeiten das Paar natürlich einzurahmen (Bögen, Fenster…)
  4. Sie ist im Vergleich zur Rundinger Burg sehr wenig besucht, wodurch man seine Ruhe beim Fotografieren hat, was vor allem denen vor der Kamera zu Gute kommt, um sich ganz auf den Fotografen einzulassen

Jetzt aber kommt das Interessante:

Die oben genannten Punkte gibt es nicht nur auf der Kürnburg, sondern nahezu überall. Man muss nur die Augen offen halten, wenn man spazieren geht, und man findet tausende Möglichkeiten, schöne Bilder zu machen. Entscheidend ist nur, dass man die nötige Erfahrung hat und nicht einfach an einem völlig unscheinbaren Fleckchen Erde vorbei geht, weil man nicht erkennt, welches Potential für ein tolles Portraitfoto in diesem steckt. Mit dem richtigen Licht, welches manchmal natürlich und manchmal künstlich sein kann, kann man oft wahre Verwandlungen vollbringen. Dazu dann noch die richtige Emotion und das Bild wird toll. Überzeugt euch selbst anhand der Bilder, denen ich jeweils ein "Behind the scenes" Bild angefügt habe.

Ihr habt Lust auf ein Paarshoot (auf der Kürnburg oder anderswo) bekommen? Dann meldet euch bei mir unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 
 
Das könnte dich auch interessieren: